· 

OFF TOPIC: Amazon Marketplace Kosten

Wer war nicht schon in dieser Situation: Man möchte ein Buch, eine DVD etc. kaufen, schaut auf Amazon, freut sich das es als lagernd angezeigt wird, bestellt... und ärgert sich beim Zusenden dann über die hohen Transportkosten! Grund: Man hat versehentlich nicht bei Amazon direkt bestellt, sondern am Marketplace bei einem Händler in Deutschland.

 

Die Idee, Amazon als Marketplace nutzbar zu machen, ist aus meiner Sicht eine sehr gute gewesen - vor allem da dies das Überleben von Amazon gesichert hat (there is no money in books). Allerdings wird Österreich als Standort sehr stiefmütterlich behandelt. Die Händler operieren zu 99 % direkt aus Deutschland und daher entstehen uns Österreichern erhebliche Kosten. Wer bestellt schon eine Tasche für 40 EUR, oder ein T-Shirt für 10 EUR, wenn er dann auch noch 15 EUR Versandkosten von Deutschland nach Österreich hat?

 

Wer dennoch als Österreich das komplette Angebot von Amazon nutzen möchte, sollte überlegen ein kostenloses Postfach in Deutschland einzurichten. LogoiX hat hier ein tolles Angebot (http://www.logoix.com). Einfach anmelden und man bekommt ein Postfach, das keine fixen Gebühren enthält und somit entstehen nur Kosten bei Lagerung. Der große Vorteil: Man hat damit eine Adresse in Deutschland und kann daher die günstigen Tarife der Amazon Marketplace in Deutschland nutzen. LogoiX sendet die Ware dann weiter an die österreichische Adresse. Das kostet zwar auch, aber meistens nur 50 % von dem, was eine Direktlieferung kostet.

 

Es bleibt aber natürlich zu hoffen, dass Amazon doch irgendwann mal Österreich als vollwertigen Standort akzeptiert und hier auch reagiert.